Daueraustellung – Naturraum Ostbayern Backup


ERDGESCHOSS
Vergangene Lebensräume in Ostbayern
Regionale Landschaften: Vom ältesten Bayerwald über den Frankenjura, das Bruchschollenland und alte Vulkane der Oberpfalz bis zum tertiären Hügelland und Gäuboden. Landschaftsformung durch Wasser und Wind. Boden; Mikro-Lebensraum und Typen. Mineralien aus historischem Bergbau Ostbayerns. Eigenschaften und System der Minerale.
Illustration: Ivana Koubek
da_ergeschoss_2
Ed ut por ibus res alitatem eumquatia
Vielfältige Mineralien stammen aus dem früheren Bergbau in Ostbayern. Manche zeigen bei Bestrahlung mit ultraviolettem Licht faszinierende Fluoreszenz in leuchtenden Farben.
da_ergeschoss_3
Ed ut por ibus res alitatem eumquatia
Fossilien sind Belege vergangener Lebewelten in Ostbayern, vor allem aus der Jura- und Kreidezeit (ca. 160 bis 90 Millionen Jahre vor heute). Die bekannten Belemniten („Donnerkeile“) sind versteinerte Flossenaussteifungen von Kalmaren aus einem tropisch warmen Urmittelmeer, das damals Ostbayern bedeckte.